Home
Über mich
Behandlungen
Urindiagnose
Akupunktur
Moxibustion
Blutegeltherapie
Medi-Taping
Schröpftherapie
Spagyrik
Wirbelsäulentherapie
Hot-Sone-Massage
Faltenbehandlung
Behandlungskosten
Praxisräume
Gesundheitstipps
Interessante Links
Kontakt
Impressum

 Hot-Stone-Massage verwöhnt mit warmen Steinen

Bei der Massage mit warmen Steinen wird entspannt und entgiftet.

Bei einer Massage denken viele Menschen zuerst an weiche Hände, die verspannte "Muskeln" sanft durchkneten. Ganz anders bei der Hot-Stone-Anwendung. Dabei wird der Körper mit warmen Steinen massiert. Diese übertragen ihre Wärme auf den Körper und sorgen so für ein angenehm entspannendes Gefühl. Ursprung auf Hawaii

Eingesetzt werden Basaltsteine. Sie sind sehr hart und haben ein sehr gutes Wärmeleitungs- und Speichervermögen

Durch die Massage und Wärme mit den Steinen wird der Lymphfluss und die Durchblutung angeregt, sowie das Bindegewebe von Giften und Schadstoffen befreit.

Empfohlen wird die Anwendung, die meist 45 oder 60 Minuten dauert, vor allem für gestresste Menschen. Sie kommen zur Ruhe und können abschalten. Wegen der Tiefenentspannung durch die warmen Steine ist sie auch bei Menschen mit Muskelverspannungen etwa im Nacken- oder Lendenbereich beliebt.

Doch nicht jeder sollte sich mit den warmen Steinen behandeln lassen. Es ist nicht geeignet für kleine Kinder und Menschen, die besonders kälte- oder hitzeempfindlich sind. Bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Schwangerschaft, fieberhaften Infekten oder entzündlichen Gelenkerkrankungen sollte die Massage ebenfalls nicht angewandt werden.

 

 

                                                                 

Top
Naturheilpraxis Gabriele Szameitat  | gabrieleszameitat@yahoo.de - Tel. 030/834 84 11